Akupunktur

 

AKUPUNKTUR

Als Teil der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM) ist die Akupunktur ein Therapieverfahren, das bereits seit über 2500 Jahren angewand wird. Dabei gehen wir davon aus, dass in jedem Lebewesen Energie fließt und das Qi (Lebensenergie) dabei in bestimmten Meridianen (Bahnen) fließt und ein ganzes Netzwerk durch den Körper spannt.

So lange das Qi dabei ungehindert fließen kann, geht es dem Körper gut. Da aber auch in der Natur nichtes perfekt ist, kommt es durch unterschiedliche Gründe dazu, dass diese Energieflüsse behindert, blockiert, verstärkt oder vermindert wrden. Dann kommt es laut dem Gedanken der TCM zu Ungleichgewichten und Krankheiten.

Durch die Akupunktur wird der Energiefluss wieder hergestellt und der Körper wieder ins Gleichgewicht und ins Fließen gebracht. Die 12 Hauptmeridiane werden in Yin- und Yang-Meridiane unterschieden, die an der Körpervorder- und Rücseite bzw. Innen- und Außenseite verlaufen. Entlang dieser Meridiane liegen 361 Akupunkturpunkte, die für verschiedene Funktionen und spezifische Wirkungen stehen. Mit einer Akupunkturnadel werden diese Punkte in unterschiedlichen Kombinationen, je nach Symptomen, stimuliert.

EINSATZMÖGLICHKEITEN

Im Westen findet die Akupunktur häufig im Bereich der Schmerztherapie ihren Einsatz. Darüber hinaus kann Akupunktur aber bei einer Vielzahl von Beschwerden allein oder in Ergänzung zu weiteren Therapiemethoden zum Einsatz kommen:

  • Heuschnupfen
  • Migräne
  • Unterleibsbeschwerden
  • Kinderwunsch und Geburtsvorbereitung
  • Schlafstörungen
  • Atemwegserkrankungen
  • Beschwerden des Bewegungsapparates
  • Neurologische Beschwerden

Eine Akupunkturbehandlung kann dabei nicht nur im Akutfall oder nach dem Auftreten von Symptomen eingesetzt werden, sondern auch prophylaktisch.

BEHANDLUNGSABLAUF

Nach der Desinfektion der entsprechenden Hautareale werden sterile Nadeln in die jeweiligen Punkte gesetzt und dort für 20-30 Minuten belassen. Es kann eine weitere Stimulation der Punkte durch bewegen der Nadel oder durch zusätzliche Wärme auf dem Akupunkturareal erreicht werden.

Nach Ablauf der Wirkzeit werden die Nadeln wieder entfernt. Es kann vorkommen, dass sich Nadeln schon vorzeitig aus dem Gewebe lösen und einfach abfallen, es kann aber auch mal sein, dass sich eine Nadel noch nicht entfernen lässt. Dann braucht der Körper meist nur noch ein paar Minuten länger und die Nadel kann dann auch ganz sanft entfernt werden.

 

ABRECHNUNG

Die Kosten für die Behandlung werden im Erstgespräch besprochen.